Impressum / Kontakt
Willkommen Veranstaltungen Unsere Kirchen Christophorus-Heim Aus dem Gemeindeleben
Unsere Foto-Galerie mit Fotos aus dem Gemeindeleben
zu unserer Fotogalerie zu unserer Fotogalerie zu unserer Fotogalerie zu unserer Fotogalerie
Aktuelles

Orgel aus Fünfeichen ist zur „Orgel des Jahres“ gewählt worden

Pressemitteilung der Stiftung Orgelklang: EKD-Pressemitteilung Nr. 39/2018

Stiftung Orgelklang: Instrument aus Brandenburg ist "Orgel des Jahres 2017"

Die "Orgel des Jahres 2017" der Stiftung Orgelklang befindet sich in der Evangelischen Kirche im brandenburgischen Fünfeichen. Das von Johann Friedrich Gast 1880 erbaute Instrument erhielt die meisten Stimmen im Wettbewerb der von der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) gegründeten Stiftung. Platz zwei ging an die Stumm-Orgel in Wonsheim (Rheinland-Pfalz), die drittmeisten Voten wurden für die Orgel in der Evangelischen Kirche in Essen-Katernberg (Nordrhein-Westfalen) abgegeben.
Die Abstimmung über die "Orgel des Jahres" fand zum ersten Mal statt. Zwölf im vergangenen Jahr von der Stiftung geförderte Instrumente aus dem gesamten Bundesgebiet standen zur Wahl, mehr als 660 Interessierte beteiligten sich daran. "Wir freuen uns sehr über das wachsende Interesse an der Stiftung Orgelklang. Die rege Beteiligung an der Abstimmung zeigt, dass auch die Orgel, ebenso wie die Kirche, die das Instrument birgt, Raum für Identifikation bietet.", sagt Catharina Hasenclever, Büroleiterin der Stiftung Orgelklang.
Das 138 Jahre alte Instrument in Fünfeichen ist seit dem vergangenen Sommer mit dem vorhandenen Bestand wieder spielbar, fehlende Pfeifen wurden nachgebaut. Die Stiftung Orgelklang hatte die Arbeiten mit 3.000 Euro gefördert. Die Sanierung der 1818 von den Brüdern Carl und Franz Heinrich Stumm geschaffenen spätbarocken Orgel in Wonsheim wurde ebenfalls mit einem Zuschuss von 3.000 Euro unterstützt. Die gleiche Summe stellte die Stiftung Orgelklang der Gemeinde in Essen-Katernberg für die Instandsetzung der historischen Orgel des königlichen Hof-Orgelbaumeisters Wilhelm Sauer aus Frankfurt/Oder zur Verfügung. Das im Jahr 1901 gefertigte Instrument gilt als eine von nur noch wenigen Vertreterinnen des spätromantischen Orgelbaus.

Mehr zum Wettbewerb unter: www.orgeldesjahres.de

Die Stiftung Orgelklang fördert in diesem Jahr 14 Projekte in einem Gesamtumfang von 64.000 Euro. Seit 2010 hat sie 173 Förderzusagen über insgesamt rund 1,3 Millionen Euro gegeben. Die Mittel dafür werden aus Spenden sowie Erträgen des Stiftungskapitals bereitgestellt. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.stiftung-orgelklang.de.

Hannover, 4. April 2018
Pressestelle der EKD
Stiftungsreferent
Tel. +49 511 2796-615
Stiftung zur Bewahrung
kirchlicher Baudenkmäler in Deutschland
Evangelische Kirche in Deutschland
Herrenhäuser Str. 12
30419 Hannover

Informationen aus den Gemeindekirchenräten

Am 18. Februar 2018 fand der Ältestentag unserer Region in Treplin statt. Schwerpunkt war die Erarbeitung des regionalen Konzeptes des kirchlichen Lebens zu den Themen Konfirmandenarbeit und Gottesdienste / geistliches Leben für unsere Region.
Es wurde ein Konzept für die Konfirmandenarbeit in der Region von Pfarrerin Brockes und Pfarrer Hirsch vorgestellt. Desweiteren wurde eine Arbeitsgruppe zum Thema Gottesdienste / geistliches Leben mit folgenden Mitgliedern gebildet:
Pfarrerin Forck und Pfarrer Luttenberger Herr Hardt (Kirchenmusik)
Frau Weiß (Gemeindepädagogik)
Frau Schiefer, Frankfurt (Oder), (Laie) Herr Schütte, Sieversdorf, (Laie) Weitere Laien können in der Arbeitsgruppe noch mitarbeiten.
Für die Arbeitsgruppe bildet das Stadt- Land Modell des Kirchenkreises Köthen die Grundlage. Ferner wird ein Unterstützungsangebot des Amtes für kirchliche Dienste dazu angenommen.
Der nächste Ältestentag der Region findet am 22. September in Fünfeichen statt.
Auf der Tagesordnung der Kreissynode am 21. April standen u. a. folgende Punkte: „Islam und Muslime in Deutschland – Eine Religion zwischen Debatte, religiöser Praxis und Identitätsfindung“ Vortrag und Gespräch; Aussprache und Beschlussfassung zum kreiskirchlichen Sollstellenplan 2019-2021 und der Bericht aus dem Kirchenkreis durch den Superintendenten.
Brigitte Kubica und Matthias Hirsch

Wer gehört zu den Kirchengemeinden Müllrose und Fünfeichen?

Immer wieder wird uns von Gemeindegliedern die Frage gestellt: Welche Orte gehören eigentlich zu unseren Kirchengemeinden? Zur Kirchengemeinde Müllrose gehören Müllrose, Mixdorf und Schernsdorf sowie die Ortsteile Dubrow, Biegenbrück, Kaisermühl und Schlaubehammer.
Zur Kirchengemeinde Fünfeichen gehören Fünfeichen, Rießen, Pohlitz, Bremsdorf und Kieselwitz.

Müllrose Fünfeichen

Ehrenkonfirmationen in Fünfeichen
Wir möchten in diesem Jahr goldene und diamantene Konfirmation am 2. September in der Kirche Fünfeichen feiern. Dazu sind alle herzlich eingeladen, die in den Jahren 1967/1968 und 1957/1958 in Fünfeichen und Rießen, aber auch anderswo konfirmiert wurden.
Bei der Vorbereitung der Ehrenkonfirmation ist der Gemeindekirchenrat auf Ihre Mithilfe angewiesen.
Um bei den Einladungen niemanden zu vergessen, bitten wir Sie, wenn Sie Menschen kennen, die nicht mehr in unseren Gemeinden wohnen und eine der genannten Ehrenkonfirmation haben würden, diese darüber zu informieren und auch das Gemeindebüro unter Telefon 033 606 / 567. Wir sind für jeden Hinweis dankbar.
Für die Gemeindekirchenräte
Brigitte Kubica

Wahl der Gemeindekirchenräte  
Müllrose-Mixdorf

Als Älteste wurden gewählt:

Dr. Eckhard Fehse
Carsten Haase
Ralf-Gunnar Jänisch
Peter Kopsch
Brigitte Kubica
Sabine Niedermeyer
Helmut Philipp
Hans-Peter Schawaller
Christina Wiese

und als Ersatzälteste:

Manfred Mieke
Monika Werner

An Frau Margitta Strübing, die aus dem Gemeindekirchenrat ausgeschieden ist, an dieser Stelle nochmals herzlichen Dank für ihre langjährige Tätigkeit im Gemeindekirchenrat.

Fünfeichen-Rießen

Als Älteste wurden gewählt:

Karin Schüler, Pohlitz
Wolfgang Gebert, Kieselwitz
Marlies Kahlisch, Pohlitz
Erika Lange, Fünfeichen
Heidrun Peschel, Rießen
Birgit Jorkisch, Kieselwitz
Marita Porrmann, Rießen
Swen Lehmann, Rießen

und als Ersatzälteste:

Doris Lehmann, Rießen


Doris Lehmann und Swen Lehmann hatten die gleiche Stimmenzahl erreicht.
Die Reihenfolge wurde nicht durch Los entschieden, Doris Lehmann lässt ihrem Sohn Swen Lehmann den Vortritt.
Die Wahlbeteiligung lag bei 26 Prozent, das ist eine leichte Steigerung im Vergleich zu vor sechs Jahren.

   
Der Gemeindekirchenrat  

Der Gemeindekirchenrat hat in seiner konstituierenden Sitzung im November 2013 Frau Brigitte Kubica zur Vorsitzenden des Gemeindekirchenrates gewählt, Stellvertreter ist Herr Pfarrer Hirsch.

In der Sitzung im Dezember 2013 wurden nachfolgende Beauftragungen vom Gemeindekirchenrat beschlossen:
Musik: Frau Philipp, Frau Wiese und Herr Haase
Kinderarbeit: Frau Hoffmann
Jugendarbeit: Frau Niedermeyer
Baufragen: Herr Philipp, Herr Jänisch, Herr Kopsch
Besuchsdienst: Frau Schargott, Frau Sperling und Frau Barow
Kirchliche Waldgenossenschaft: Herr Wiese
Jagdgenossenschaften: Herr Jänisch und Herr Wiese
Archiv: Herr Schawaller
Schriftführer Kirchenbuch: Herr Mieke
Öffentlichkeitsarbeit: Frau Werner und Herr Pfarrer Hirsch

Die genannten Gemeindeglieder stehen Ihnen als Ansprechpartner zu den entsprechenden Themen zur Verfügung.

   
Gruppen und Kreise  
kirchlicher Unterricht:  

Christenlehre:
  • für die Klassen 1-6 jede Woche im Gemeindehaus Müllrose
Konfirmandenunterricht:
  • für die Klassen 7 und 8 jede Woche im Gemeindehaus Müllrose
Kreise:
 
  • Besuchskreis für die älteren Geburtstagskinder unserer Gemeinde (unter Leitung von Frau Beate Schargott)
  • Posaunenchor (unter der Leitung von Herrn Carsten Haase)
  • Singekreis (unter der Leitung von Frau Katrin Döpke)
  • Frauenkreis
   
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter  
Gemeindekirchenrat:
  • Vorsitzende:
    Frau Brigitte Kubica
Organistin:
  • Frau Dietlind Philipp
Pfarrer:
  • Herr Matthias Hirsch
Posaunenchorleiter:
  • Herr Carsten Haase
Vikarin:
  • Frau Susanne Noack
     
Katechetin:
  • Frau Steffi Hoffmann - Müllrose und Mixdorf
  • Frau Mirella Schulz - Fünfeichen und Rießen
Singekreisleiterin:
  • Frau Katrin Döpke
Lektoren:
  • Frau Weiß
  • Herr Swen Lehmann
offene Kirche und Senioren:  
Pfarramt:
  • Frau Ilona Heinicke
   
© 2010 Ev. Kirchengemeinde Müllrose/Mixdorf/Fünfeichen/Rießen Impressum / Kontakt Links